TÜRBOLZEN AUSTREIBEN

Wer hat nicht schon einmal versucht die Türbolzen beim Käfer auszutreiben? Da der Käfer ja im Gegensatz zu vielen anderen Autos die Scharniere außen hat und diese damit über viele Jahre Wasser und Wetter ausgesetzt sind, ist das fast nie mit „Hausmitteln“ möglich! Selbst Kfz-Fachwerkstätten – auch VW-Händler – haben hier schon manche Türe mit einem großen Hammer, diversen Durchschlägen oder „Spezial“ – Abziehern zerstört. Die Alternative, die Türen auszubauen und die ab Werk vernieteten Scharniere auszubohren, gefällt auch nicht jedem. Nach dem Kauf neuer oder der Überholung der alten Scharniere können diese wieder mit Senkkopfschrauben an der Türe befestigt werden. Wer also die Bolzen jetzt raus haben möchte, um vielleicht auch nur einen Türscharnierspiegel zu montieren, dem bietet sich die folgende Möglichkeit:

In fast jeder Hobbywerkstatt gibt es bestimmt ein Set günstigster Druckluftwerkzeuge. In diesen Koffern ist fast immer ein Druckluftmeißel mit Spitzmeißel dabei.

Türbolzen Werkzeug

Zu beachten ist dabei, daß der Kompressor einen ausreichend hohen Druck aufbaut: 10 Bar! (hier gilt ausnahmsweise: Viel hilft viel!)

Und so sieht dann das Ergebnis aus: